Instandhaltung

Die Instandhaltung ist das Herzstück des technischen Gebäudemanagements und somit auch von BTS-PiT.

Es geht um mehr als nur um Schadensbearbeitung, auch wenn die ungeplanten Maßnahmen quantitativ dominieren. Zur Instandhaltung zählen:

Die Instandhaltung ist ein wesentlicher Faktor des strategischen Portfoliomanagements und damit der nachhaltigen werteorientierten Unternehmensführung. Die Instandhaltung ist komplex und erfordert:

  • Informationen des Wohnungsunternehmens und der Mieter
  • Informationen des Objektes und der Wohnung
  • Informationen der Handwerker und externer Dienstleister
  • die durch IT Unterstützung zur Verfügung gestellt werden.

    Heute nutzen noch viele Wohnungsunternehmen wohnungswirtschaftlichen Programme (ERP), die für die technischen Mitarbeiter nur schwer zu bedienen sind.

    BTS-PiT Kunden: Trennen den technischen Prozess von der Buchhaltung, Mieterverwaltung und Fakturierung. Der Instandhaltungsprozess erfolgt mit BTS-PiT in einem internetbasierten, digitalen Ablauf, auf den jeder Mitarbeiter je nach Rolle und Berechtigung zugreift.

    BTS-PiT unterstützt die Instandhaltung bei der:

    • Erfassung der Schadensmeldung
    • Auftragserteilung an externe Firmen und eigene Hausmeister
    • Rechnungsprüfung
    • Vorkontierung
    • Rechnungsprüfung
    • Dynamische Bestandsdatenänderung durch Instandhaltungsmaßnahmen
    • Kontrolle der Budgetauslastung und
      Budgetentwicklung
    Schadensbearbeitung Workflow einer Schadenabwicklung über BTS-PiT

    und vereinfacht damit automatisch auch den Prozess der Fakturierung im Rechnungswesen.

    Dabei integriert BTS-PiT alle relevanten Themen der Immobilienwirtschaft, wie Verkehrssicherung, Mieterwechsel, Mieterkommunikation, Regiebetrieb, Einheitspreisabkommen, Lagerwirtschaft/-logistik, mobile Datenerfassung und die elektronische Akte.

    Die in BTS-PiT integrierte Handwerkerkopplung sorgt für einen online Datenaustausch zwischen Handwerker und Wohnungsunternehmen in Echtzeit.